Lassaner Schützencompagnie von 1763 e.V.

Das Schützenwesen ist wohl eine größten Traditionen überhaupt. Die Lassaner Schützencompagnie von 1763 e.V. sieht sich dieser Tradition verpflichtet. Wie der Name schon sagt, reicht die Geschichte der Lassaner Schützencompagnie bis ins 18. Jahrhundert zurück.

Vereinshaus ist das Schützenhaus in den Lassaner Anlagen. Im späten 19. Jahrhaundert vom damaligen Hauptmann der Schützencompagnie Senator Johann Rosse erbaut und finanziert ist das Schützenhaus heute wieder Heimstatt der Schützencompagnie.

Seit 1993 ist die Lassaner Schützencompagnie von 1763 e.V. unter diesem Namen im Kreissportbund, im Kreisschützenverband und im Landesschützenmverband Mecklenburg/Vorpommern vertreten.

Der Schießstand der Schützemncompagnie befindet sich im Triner Bruch etwas außerhalb der Stadt. Der bis in die 1980er Jahre von der Jagdgenossenschaft genutzte Schießstand wurde in den 90er Jahren zu einem Kleinkaliberschießstand umgebaut und seit 2004 gibt es auf dem Gelände einen Wurftaubenstand.

Traditioneller Höhepunkt des Vereinslebens ist natürlich das jährlich stattfindende Schützenfest in der Kilianwoche, der Woche nach dem 8. Juli. Dieses Datum rührt ebenfalls aus der Vereinsgeschichte und ist mittlerweile nau aufgelebte Tradition.

Der Verein feierte somit im Jahr 2013 bereits sein 250 jähriges Jubiläum.

 Sie können den Saal und andere Räumlichkeiten in unserem Schützenhaus für Ihre Feierlichkeiten mieten. Zu günstigen Konditionen können Sie Ihre Familien- oder andere Feierlichtkeiten ausrichten. Sprechen Sie uns einfach an.

Schützenhaus

CLOSE
CLOSE